Praxis für Physiotherapie Coldewey

staatlich anerkannte Physiotherapeutin und Heilpraktikerin für Physiotherapie

Andrea Coldewey
Elbestraße 9
26188 Edewecht-Jeddeloh II
04486/94442
info[at]physiotherapie-coldewey[dot]de

Massagen

Die Massage ist ein wesentlicher Bestandteil der medizinisch-therapeutischer Maßnahmen. Durch Massage werden Körper, Geist und Seele belebt und positiv beeinflusst. Sie kann bei regelmäßiger Behandlung ein effektives Mittel zur Gesundheitsvorsorge sein und bei bestimmten Krankheiten große Erleichterung schaffen.

Die Massage wird auf einer bequemen Behandlungsbank in entspannter Atmosphäre mit duftenden, hochwertigen Massageölen durchgeführt. Dabei finden individuell abgestimmte Grifftechniken wie Streichungen (Effleurage), Knetungen bzw. Walkungen (Petrissage), Reibungen (Friktionen), Klopfungen (Tapotement) und Schüttelungen bzw. Erschütterungen (Vibration) Anwendung.

Die Massagen, je nach Indikation und gewünschter Behandlungsdauer unterscheiden sich in in folgenden Formen:

  • Klassische Massage (KMT)
  • Bindegewebsmassage(BGM), Massagetechnik zur Diagnostik und Behandlung von krankhaft veränderten Bindegewebszonen am Körper
  • Fußreflexzonenmassage, bei der Fußreflexzonenmassage werden Verspannungen und Ablagerungen in den Füßen aufgespürt. Die Bearbeitung der entsprechenden Zonen wirkt reflektorisch auf die zugehörigen Organe, deren Funktionsfähigkeit gesteigert wird.
  • Wohlfühlmassage, ähnlich der klassischen Massage mit abgewandelten Grifftechniken und längerer Behandlungszeit (ab 30 Minuten). Hier legt die Therapeutin oder der Therapeut den Schwerpunkt auf die physische und psychische Entspannung.

Die Wirkweise der Massage:

  • Lockerung
  • Dehnung
  • Lösung von Verklebungen und Verhärtungen zwischen den einzelnen Gewebeschichten (Haut, Unterhaut, Muskel, Bindegewebe)
  • Anregung der Durchblutung und der Stoffwechselaktivität
  • Verbesserung des Abtransportes von Stoffwechselprodukten
  • Schmerzlinderung durch verbesserten Abtransport von schmerzerzeugenden Substanzen
  • Erholung und Entspannung

Die Massage findet bei folgenden Indikationen Anwendung:

  • Schmerzen und Funktionsstörungen im Bewegungsapparat durch Muskelspannungsstörungen
  • Gewebeverhärtungen, -quellungen, -verklebungen, Vernarbungen
  • Morbus Bechterew
  • Morbus Scheuermann
  • Arthrose
  • Gelenkschmerzen
  • Nachbehandlung von Muskelverletzungen
  • Rheumatisch Erkrankungen
  • Prophylaxe bei Sport, starke Muskuläre Belastungen
  • Nachbehandlung nach starken Beanspruchungen als Entmüdungsmassage